Wenn Mama verschläft...

Trotz "Elternurlaub" - steht Mama als erstes auf


 

 

Ihr kennt das bestimmt auch, 

einen entspannten Morgen mit Frühstück und Kaffee - gibt es nicht!

Morgens ist "Rush Hour", die hektischste Zeit des Tages. Alle wollen frühstücken, bzw.gefüttert werden, danach ab ins Badezimmer, dann anziehen usw.


Das kann ja nicht gut gehen und endet im Chaos. Mama hat dann um 9.30 immer noch nasse Haare und läuft im Hausanzug herum. Die Wohnung gleicht einem Schlachtfeld.


Ich hab sicherlich nicht die "Weisheit mit Löffeln gefressen" oder das "Rad neu erfunden" aber eines hab ich für mich herausgefunden – wenn der Tag einigermaßen entspannt sein soll, dann heißt es "der frühe Vogel sein" vor allen anderen aufstehen.


Denn wenn Mama nicht fertig ist, verschläft der ganze Tag – bedeutet das keiner der Familie einen guten Tagesstart hat, Hektik vorprogrammiert ist und meine Nerven vormittags schon blank liegen. Abends ist man dann völlig k.o. obwohl eigentlich nichts “besonderes” vorgefallen ist – nur der ganz normal Wahnsinn halt.

Solche Tage gilt es zu vermeiden, deswegen ist das Zauberwort “Morgenroutine”.

Was das für mich heißt und wie die bei mir aussieht – das verrate ich im Beitrag – Morgenroutine – look!

 

Eure 2zwergmama