Baby´s sind Traglinge! Welche Tragehilfe passt zu mir?

Carry Baby - Der Hybrid unter den Tragehilfen

 

Schubladendenken?

 

...Mag ich gar nicht - so erging mir das bei der Auswahl einer Tragehilfe. Muss ich mich wirklich für eine bestimmte Trageart entscheiden?

Gibt es nur Tuchlösung oder "Fertig-Tragehilfe"?

 Am liebsten hätte ich die Vorteile beider Varianten in einer ultimativen Tragevariante vereint.

 

Bist du denn eher eine "Tuch-Mami" und mit all den abenteuerlichen Bindetechniken vertraut?

Oder doch eher die praktisch veranlagte "To-go-Mutti" die ihr Kind in einer "Fertigtragehilfe" trägt? ...

mehr lesen

Ladival - Sonnenschutz von Stada

Unser Schutzschild für gesunde Haut

 

 

Auch wenn derzeit
Gewitter und Regenschauer an der Tagesordnung sind, ein paar heiße Tage durften wir bereits genießen.

Wir haben diese Zeit genutzt und schon mal fleißig Sonnenschutz getestet.


Ob für den Familienausflug zum Spielplatz, Freibad-Spaß oder Strandurlaub - gut eingecremt steht einem Sonnenbad nichts mehr im Wege.

Warum wir uns für Ladival, einem Produkt aus der Apotheke entschieden haben und welche Kriterien für uns besonders wichtig sind, erfahrt ihr im anschließenden Produkttest...
mehr lesen

Die "Ohr-Dusche"

Produkttest: Mama testet "Earshower"

 

 

Großmutter warum hast du so große Ohren 

Damit ich dich besser hören kann - NEIN, dafür gibt es Earshower!!!

 

Lauscher aufgesperrt!  Heute berichte ich euch über meinen Earshower-Ohrreinigungstest.

 

Das tägliche Duschen, Haare waschen und Zähne putzen gehört zum Standardprogramm der Morgenroutine dazu - aber wie sieht es mit den Ohren aus?

Die werden ja manchmal ein wenig "stiefmütterlich" behandelt - oder wie macht ihr das?

 

  

Wattestäbchen sind nicht zur Ohrreinigung geeignet, diese verstopfen meist den Gehörgang nur noch mehr.

 

Ich glaube das hat jeder schon mal so oder ähnlich gehört. Doch hin und wieder benutze ich sie dann doch! Es MUSS einfach manchmal sein - oder fehlt mir einfach eine Alternative?

 

Seit einiger Zeit ist mir aufgefallen, dass ich etwas schlechter höre, zum HNO wollte ich deswegen aber nicht gehen. 

 

mehr lesen

Aktion: Unterwegs mit bella baby happy

Produkttest: Feuchttücher und Wickelunterlagen

 

Wir durften für
bella baby happy


einen Test in unserem Alltag durchführen und die Einmal-Wickelunterlagen, sowie viele verschiedene Sorten Feuchttücher ausprobieren.

Weil wir viel unterwegs sind und unsere Kids auch öfter Übernachtungsgast bei
Oma & Opa oder den Pateneltern sind, kamen die bella happy Produkte viel herum.

 

Die Feuchttücher im Test:

 

Hier sind wir mittlerweile echt wählerisch was Geruch, Struktur und Pflegestoffe angeht, denn wie bereits in einem anderen Bericht erwähnt, hat vor allem die kleine Zwergin sehr empfindliche Haut.

 

Vorweg:

Die Sorten-Namen der Tücher klingen äußerst spannend und vor allem die große Auswahl ist mir sonst von keinem anderen Hersteller bekannt.

Ich war richtig gespannt.

 

 

mehr lesen

Produkttest:   dormando

Mama testet: Bettwaren für einen gesunden Schlaf

 

 

*Schnarch*

von wegen !!!

 

Seit einiger Zeit schlafe ich total schlecht!

 

Auch unsere große Zwergin ist ihrer Babybettdecke (135 x 100 cm) entwachsen

und gerade jetzt im Winter muss auch einfach eine wärmere Bettdecke her.

 

Genau die richtige Zeit um ein wenig "aufzurüsten" in Sachen Schlaf.

 

Bei Dormando bin ich fündig geworden...

 

mehr lesen

Vitamin D3 Vorsorge bei Kleinkindern

Praktisch dosierbare Tropfen statt Tabletten

 

 

Die Vorsorge mit Vitamin D3 (Wirkstoff: Colecalciferol) kennt wahrscheinlich so ziemlich jede Mutter von kleinen Kindern, denn die Tabletten gehören wohl zur Standardversorgung der Kinderärzte.

 

 

Es soll gegen Verkalkungsstörungen des Skeletts im Wachstumsalter vorbeugen.

 

 

Meine Kids erhalten ihre "Tagesdosis" immer gleich morgens

aufgelöst in ihrer Milch. 

 

mehr lesen

Produkttest: Duft- und Pflegeöle

Mama testet: Primavera - naturreine Öle

 

 

 

 

Primavera

was sonst?

 

Einige Leser haben mich gefragt, welche Duftöle ich benutze und welche Öle ich zur Pflege der Kinder verwende.

 

Hier vertraue ich bei beidem auf die 

naturreinen, biologischen Pflanzenöle von Primavera. Nicht allein das Produkt, sondern auch die Verantwortung für Mensch und Natur sowie ein fairer Handel stehen im Fokus. 

 

Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden wird hier als Einheit betrachtet und somit sollen  Körper, Geist und Seele in Einklang gebracht werden. 


 

 

Mit Aromatherapie bei Kleinkindern halte ich mich ja eher etwas zurück,

wie bereits in einem anderen Artikel erwähnt.

 

Wenn ich doch mal ein wenig mit Duftölen arbeite, dann verwende ich z.B. 

Bergamotte, Lavendel; Zitrone, Orange oder ganz klassisch für Kinder - Mandarine.

 

Auf folgende Öle aus meinem "Bestand" möchte ich etwas näher eingehen und

auch beschreiben, wofür sie bei mir persönlich zum Einsatz kommen.

Bergamotteöl
Lavendelöl
Mandelöl
Calendulaöl


 

 

mehr lesen

Die Wickelstation

Feuchttücher , Waschlappen, selbstgemachte feuchte Tücher oder doch nur mit einfachem Wasser 😨 ratlos?

 

Ich glaube beim Wickeln gibt es 1000 verschiedene Möglichkeiten

und Meinungen, wie man das nun genau macht.

 



Ich habe da so einiges gehört und im Internet gelesen.

 

  • Die Puristen-Mami, die ihre Kinder nur mit klarem Wasser und Waschlappen waschen
  • Die Einweg-Mami, die jede Menge Einmal-Waschtücher verbrauchen
  • Die Tuch-Junky-Mom, die Jahr für Jahr nur Feuchttücher in rauen Mengen verwenden
  • Die DIY-Mami, die sich große Mühe macht ihre Feuchttücher selbst zu "basteln".
    Verwendet werden Tücher, wie z.B. Küchenrolle mit Wasser und individuellen Zusätzen,
    meist verstaut in einer Tupperbox
  • Die Jenga-Mami, die sich täglich ihre, in Wasser, Seife und Öl getränkten Baumwoll-Waschtücher mit einer "speziell entwickelten" Überlappungstechnik, mühsehlig in ihre Feuchttuch-Box drapiert.


Ihr habt da bestimmt auch schon von der ein oder anderen Technik gehört 
oder erkennt euch sogar wieder?


 

mehr lesen

Produkttest: Windeln + Pflegeprodukte

Mama testet: Chicco 

Wie viele Windeln verbraucht man wohl für ein Kind bis es trocken ist?

Ich benötige ca. 5 Windeln am Tag / pro Kind:

 

Meine Große ist nun etwas über 2 Jahre alt, wenn ich das mal hochrechne,

dann komme ich bestimmt auf 4000 Windeln, die wir bisher verbraucht haben.

(omg - ich rechne nun lieber nicht wieviel Geld diese gekostet haben)

 

Meine kleine Tochter ist nun 1/2 Jahr und hat somit mindestens bereits 900 Windeln verbraucht.

 

Das macht einen doch zum Experten in Sachen Windeln, oder nicht?

Und trotzdem sollte jede Mami ihre eigenen Erfahrungen machen. 


 

Meine Erfahrung mit den Chicco Windeln und Pflegeprodukten

möchte ich mit euch teilen:

*********************************************************************************************

  

mehr lesen

Rezept: Einfacher Karottenbrei

Der Beginn der B(r)eikost

Ab vollendetem 4. Monat (17. Woche) kann man langsam mit Breikost zu anfangen.

 

Klassischer Weise wird mit Karottenbrei begonnen, dieser wird meist gut vertragen, schmeckt leicht süßlich - das mögen fast alle Babys. 

Frl. Minimaus ist nun genau in diesem Alter und bei geht es in den nächsten Tagen los. 
Wie ich das mit der Breizubereitung mache zeige ich euch hier:
mehr lesen

Kinderschuhe richtig ausmessen

wenn der Schuh drückt...

 

Kinderschuhe ausmessen geht mit ein paar Tricks ganz einfach

 

Da man die Kleinen ja nicht fragen kann, ob der Schuh passt oder ob es irgendwo drückt, gibt es dann doch einiges zu beachten.

 

1.)   Am besten stellt ihr euer Kind auf ein Blatt Papier und ummalt den Fuß

2.)   Gemessen wird dann von der Mitte der Ferse bis zum längsten Zeh (in cm)

3.)   Zur ermittelten Fußlänge müsst ihr dann noch + 1,2 cm draufrechnen

 

mehr lesen

Bauchschmerzen

was Babys und Kleinkindern hilft

Es gab im letzten Beitrag schon einen Tipp zum Thema Bauchschmerzen, für Fläschchen-Mami’s.

Jetzt möchte ich euch noch weitere Helferlein vorstellen:

 

 

 

Kirschkern- oder Traubenkernkissen

 

Dazu muss man noch nicht einmal Bauchweh haben. Äußere Wärme tut den meisten Baby’s gut und sie entspannen sich dabei.

mehr lesen

Mein Baby hat Bauchschmerzen

Warum "Flaschen-Mamis" und Fencheltee zusammen gehören

Meist betrifft es die 
“Fläschchen-Mamis”


und Kinder, die nicht gestillt werden.


Blähungen und Bauchschmerzen vom Milchpulver. Der Verdauungstrakt der Winzlinge ist noch empfindlich.

.

Gerade abends und ganz plötzlich geht es dann los:

  • Unruhe
  • ununterbrochenes Weinen
  • aufgeblähter Bauch

Es scheint alles in Ordnung zu sein, Baby´s Bedürfnisse sind alle erfüllt (trockene Windel, Hunger und Nähe zu den Eltern) aber trotzdem lässt sich das Baby nicht zur Ruhe bringen.

Tut das nicht einfach ab – Blähungen können wirklich schmerzhaft sein – euer Baby leidet in diesem Moment.


mehr lesen